Positioniereinheit

Die Anlage bestehend aus einer Positioniereinheit sowie drei Stabgeflechtsgurtbändern - ein Einlaufband, ein Taktband und ein Auslaufband - wurde speziell konzipiert für die Integration in einer Koppens-Formmaschine, zum Anhalten und Positionieren von Produkten wie z. B. Tiefkühlkost-Fischfilets (in Trapezform), zwecks Aufbringen eines von der Koppens-Maschine geformten Produktes wie z. B. Kräutertopping auf jedem einzelnen Filet.

Arbeitsweise

Das Einlaufband bringt das Produkt kontinuierlich in die Koppens-Formmaschine hinein. Auf dem Taktband, welches in der Formmaschine integriert ist, wird das Produkt bis zum Zentrierrechen der Positioniereinheit weiter getaktet. Hier wird es vom Rechen angehalten und unterhalb des Koppens-Produktausstoßers zentriert. Nach dem Produktausstoß werden die Filets wieder freigegeben und verlassen über das Auslaufband die Maschine.

Ausführung

  • Stabgeflechtsgurtbänder:
    Einlaufband ca. L 2500 mm x B 900 mm
    Taktband ca. L 170 mm x B 900 mm
    Auslaufband ca. L 1000 mm x B 900 mm
    Drahtstärke 1,25 mm
  • Positioniereinheit:
    Auf Zahnstangen gelagerte Formateinheit (Zentrierrechen)
    Rechen wird mittels Servomotor angetrieben
  • Höhenverstellbar +/- 100 mm
  • Gestell, Bandkörper, Führungen und Befestigungen an der Formmaschine Niro
  • Gestelle der Einlauf- und Auslaufbänder auf Rädern, feststellbar (Option)
  • Antriebe SEW
  • Edelstahllager
  • CIP-Düsen mit Schlauchanschluss (Option)
  • Schaltschrank Niro, Steuerung Siemens S7, Umrichter Danfoss, Servo-Steuerung Danfoss
  • Bedienterminal TP 27, mit Klartextanzeige

Merkmale

stabile Grundkonstruktion - bedienerfreundlich - einfacher und schneller Formatwechsel (Zentrierrechen) - für Nassbetrieb geeignet - schonendes Produkthandling -
produktführende Teile FDA-zugelassen - wartungsarm

Technische Daten

Leistung
bis ca. 30 Takte/min, formatabhängig
Anschluss
3 x 400 V, 50 Hz PE + N
Luft 6 bar trocken und ölfrei

Andere Ausführungen auf Anfrage. Technische Änderungen vorbehalten.